SIE SIND HIER:

Bekanntmachung des AELF Kempten Abstimmung des Managementplan-Entwurfs „Allgäuer Molassetobel“

 

Abstimmung des Managementplan-Entwurfs „Allgäuer Molassetobel“

 

 

Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Kempten bietet für alle Interessierten eine Beteiligung/Abstimmung zur Erarbeitung des Managementplans für das Flora Fauna Habiat-Gebiet (FFH) „Allgäuer Molassetobel“ an.

 

Das zusammen 945 Hektar umfassende Natura 2000 Gebiet ist aufgrund der noch weitgehenden Unberührtheit eine absolute Seltenheit für Bayern. Das Gebiet verteilt sich auf sieben voneinander getrennte Teilflächen. Diese tief eingeschnittene meist unbeeinflusste Wildbachlandschaft ist durch eine hohe standörtliche Dynamik geprägt und beinhaltet seltene Lebensraumtypen und Arten. Solche umfassende, störungsarme und hochwertige Lebensraumkomplexe sind in Europa nur noch sehr vereinzelt anzutreffen und stellen daher eine außergewöhnliche Besonderheit dar.

Das FFH-Gebiet „Allgäuer Molassetobel“ ist ein Teil des europaweiten Biotopverbundnetzes „Natura 2000“. Hauptziele von „Natura 2000“ sind der Erhalt unseres heimischen Naturerbes, aber auch die Sicherung einer zukunftsfähigen sowie nachhaltigen Landnutzung durch die Landwirte und Waldbesitzer. Diese haben über Generationen hinweg maßgeblich in vielen Gebieten durch einen verantwortungsbewussten und pfleglichen Umgang mit der Natur zum jetzigen guten Erhaltungszustand der Gebiete beigetragen.

Das Natura 2000 Gebiet „Allgäuer Molassetobel“ wurde in den vergangenen Jahren von Experten kartiert, inventarisiert und bewertet. Die Ergebnisse wurden in einem nur für Behörden verbindlichen Managementplan zusammengefasst, dessen Entwurf wir vorstellen möchten.

Wegen der Coronavirus-Pandemie und der geltenden Bestimmungen sind Abstimmungstermine und „Runde Tische“ derzeit leider nicht möglich. Daher kann eine Abstimmung mit den Betroffenen, allen voran den Grundbesitzern, den Bewirtschaftern und den Kommunen und der interessierten Öffentlichkeit derzeit nur auf digitalem Wege erfolgen.

Der Managementplan-Entwurf wird deswegen auf der Homepage der Regierung von Schwaben zum Download eingestellt und steht Ihnen unter folgender Adresse in Form von Karten, Texten und weiteren Informationen zur Verfügung:


https://www.regierung.schwaben.bayern.de

Bereich „Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz,

Unterpunkt Natura 2000

 

Anregungen und Änderungswünsche können bis 28. August per E-Mail oder per Post an folgende Adresse übermittelt werden:

 

E-Mail: mathias.burghard@aelf-ke.bayern.de

 

Postanschrift: AELF Kempten

Kemptener Straße 39

87509 Immenstadt i. Allgäu

 

 

Auch für Nachfragen oder Erläuterungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Bitte informieren Sie ggf. auch Ihre Bewirtschafter und Pächter der Flächen. Der Managementplan ist nur für Behörden verbindlich, das Verschlechterungsverbot gilt jedoch für alle Beteiligten.

 

Wir weisen nochmals darauf hin, dass die geplanten Maßnahmen nur mit Zustimmung der Grundeigentümer umgesetzt werden und freiwillig sind. Gerne möchten wir Sie jedoch bei der späteren Umsetzung des Managementplans begleiten und durch Beratungen und Fördermittel unterstützen.

 

 

VOILA_REP_ID=C1257F10:002F77D3